gitarrenpersonenpersonen2BetontreppenhausWendel_4.pngwendel2

Vom Qualitätsmanagement zur Qualitätskultur

Fachtagung zum schulinternen Qualitätsmanagement

21. Januar 2016 in Brugg-Windisch, 09.00 - 16.30 Uhr


Seit rund 20 Jahren beschäftigen sich Bildungsinstitutionen mit der Frage, wie sich die Schul- und Unterrichtsqualität systematisch entwickeln und überprüfen lässt. Die meisten Schweizer Kantone haben Vorgaben zur schulischen Qualitätssicherung und -entwicklung erlassen und an vielen Schulen hat sich das Qualitätsmanagement (QM) etabliert.

Das in der Nordwestschweiz entwickelte Q2E-Modell hat in diesem Entwicklungsprozess als Referenzmodell eine zentrale Rolle gespielt. Viele Kantone und verschiedene deutsche Bundesländer haben sich bei der Erarbeitung ihrer Vorgaben daran orientiert und viele Schulleitungen stützten sich bei der praktischen Aufbauarbeit ihres QM darauf. So liegt mittlerweile ein reichhaltiger Erfahrungsschatz vor mit Erkenntnissen zu Erfolgen und Gelingensbedingungen, andererseits aber auch zu Schwierigkeiten, Stolpersteinen und entsprechenden Lösungsbemühungen. Diese Erkenntnisse sollen an dieser Tagung weitergegeben, aber auch im kritischen Dialog weiterentwickelt werden. 


Leitfragen der Fachtagung

Im Zentrum der Tagung stehen die Sichtung und Aufarbeitung der reichhaltigen Entwicklungs- und Umsetzungserfahrungen auf internationaler, regionaler, kantonaler und lokaler Ebene. Leitend sind dabei die folgenden Fragen:

  • Welche Erwartungen haben unterschiedliche Akteure  - von der Schulverwaltung bis zu den Lehrpersonen - an das schulische Qualitätsmanagement? Wieweit werden diese Erwartungen aus ihrer jeweiligen Sicht erfüllt?
  • Wieweit sind die ursprünglichen Visionen und Absichten, tatsächlich spürbar und erkennbar? Wieweit sind sie überhaupt noch im Blickfeld der Betroffenen?
  • Wie lassen sich die verschiedenen QM-Prozesse so gestalten, dass sie die ihnen zugedachte Wirkung und Wirksamkeit tatsächlich entfalten können?


Zielgruppe

Die Tagung richtet sich an Schulleitende und Fachleute aus dem schulischen QM-Bereich sowie an Mitarbeitende der Bildungsdirektionen und Schulbehörden.